Zoos und Tiergärten in Deutschland - Ihr Zoo-Führer

tiergaerten.de

23.11.2014 - 16:42 | EINGANG
Icon tiergaerten.de
Landkartensymbol

www.tiergaerten.de

Zoologischer Garten Leipzig

Kontakt

Adresse
Pfaffendorfer Str. 29
04105 Leipzig

---
Telefon
0341-5933500
---
Fax
0341-5933303
---

Öffnungszeiten

01.11. bis 20.03.täglich 09:00 - 17:00* Uhr
21.03. bis 30.04.
01.10. bis 31.10.
täglich 09:00 - 18:00 Uhr
01.05. bis 30.09.täglich 09:00 - 19:00 Uhr
*Am 24. und 31.12.: bis 15:00 Uhr
---

Eintrittspreise

Erwachsene18,50 Euro
Ermäßigungsberechtigte15,00 Euro
Kinder11,00 Euro
Familie47,00 Euro
Abendkarte12,00 Euro
---

Überblick

Tierbestand
Ca. 4000 Individuen
---
Arten
Ca. 850
---
Bemerkenswert
Aquarium, Pongoland (weltweit einzigartige Menschenaffenanlage mit Orang-Utans, Gorillas, Bonobos und Schimpansen), Kiwara-Savanne, Tiger-Taiga, Tägliches Elefantenbaden, Tropenerlebniswelt Gondwanaland
Zoo der Zukunft - eine Reise rund um den Globus über 160 Millionen Jahre.
Gastronomie: Kiwara-Lodge (afrikanisch), Hacienda Las Casas (südamerikanisch), Patakan (asiatisch), Teichcafé, Urwalddorf
---

Rundgang

Zoo Leipzig – Auf der Spur zum Zoo der Zukunft
Am 9. Juni 1878 (Pfingstsonntag) wurde der Zoologische Garten in Leipzig durch Ernst Pinkert eröffnet. Heute beherbergt der traditionsreiche Zoo über 4.000 Tiere in etwa 850 Arten.

Vor dem Aquarium im Gründer-Garten befindet sich die Pinguinküste auf der Brillenpinguine zu erleben sind. Einen fantastischen Einblick in die Unterwasserwelt und ihre exotischen Bewohnern bietet das über 100 Jahre alte Aquarium. Es zeigt Fische und andere Wasserbewohner aus der ganzen Welt in geographisch geordneten Becken. Eine Besonderheit ist das Ringbecken, in dem die Fische, u.a. Muränen, Feuerfische und Schwarzspitzenriffhaie, um die Besucher herumschwimmen. Es fasst ca. 35.000 Liter Wasser und zählt zu den größten in Deutschland. Im vor einigen Jahren neugestalteten Terrarium sind neben vielen Reptilien und Schlangen auch zwei Hechtalligatoren in einer Evergladeslandschaft zu finden.

In der Lippenbärenschlucht gelingt es regelmäßig, Nachwuchs aufzuziehen. Die asiatischen Elefanten gehen täglich Baden, wobei sie von den Besuchern durch eine riesige Panoramascheibe unter Wasser beobachtet werden können. In der hufeisenförmigen Bärenburg wurde die Tierhaltung eingestellt. Das 1929 in Klinkerarchitektur errichtete Gebäude wird bis Mitte 2015 zum Besucherzentrum mit großem Spielplatz und Café umgebaut.

Weltweit einzigartig ist die Menschenaffenanlage Pongoland – in der die Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Evolutionäre Anthropologie(MPI) alle vier Menschenaffenarten erforschen. Hier sind Gorillas, Orang-Utans, Bonobos und Schimpansen beheimatet. Zoobesucher erleben die Tiere in naturnah gestalteten Innenanlagen, auf ausgedehnten Außengehegen und können so bei den Forschungen des MPI dabei sein.

Die Kiwara-Savanne beherbergt verschiedene Huftiere, die miteinander vergesellschaftet sind.
Rothschild-Giraffen, Grevy-Zebras, Thomsongazellen, Strauße und Säbelantilopen ziehen über die Savanne, die am „Zooschaufenster“ vom Rosental aus einsehbar ist.
Zur Afrikasavanne gehört Makasi Simba, die Heimat der Angola-Löwen, die im Jahr 2001 eröffnet wurde.

Ein besonderes Highlight auf dem erfolgreichen Weg zum Zoo der Zukunft ist die Tropenerlebniswelt Gondwanaland, welche im Jahr 2011 eröffnet wurde. Die europaweit einzigartige, faszinierende Halle entführt die Besucher in einen urwüchsigen Regenwald mit mehr als 24.000 tropischen Pflanzen und rund 300 exotischen Tieren. Eine Oase für die Sinne - überall surrt, zirpt, grunzt und planscht es. Die Luft ist warm und feucht, erfüllt von Ananas-, Kakao- und Eukalyptusduft. Bei ganzjährig subtropischen Temperaturen fühlen sich nicht nur die Tiere wie Zuhause.

Auch die Kinder freuen sich über eine Pause und toben sich gerne auf einem der vielen Abenteuerspielplätzen aus. Für die ganz kleinen gibt es verschiedene Angebote wie eine Fahrt mit dem Safari-Train oder Ponyreiten. Im Tierkindergarten sind viele Haus- und Nutztiere zu beobachten, die z.T. auch gestreichelt werden können. Gleich gegenüber dem Streichelzoo im afrikanischen Dschungelfitz schmecken viele Leckereien für die Kinder doppelt so gut.

Außerdem findet man im Zoo zahlreiche Cafés und Imbissstände. Besonders empfehlenswert ist nach dem abenteuerlichen und kräftezehrenden Rundgang durch’s Pongoland zum Urwalddorf zu gehen. Denn dieses mit Urwaldhütten ausgestattete afrikanische Dorf ist ein wahres Highlight. Es werden Köstlichkeiten aus der südafrikanischen, asiatischen und europäischen Küche serviert.

Zwei Parkhäuser stehen am Zoo-Eingang zur Verfügung. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Zoo sehr günstig zu erreichen(> siehe Serviceteil).
---

Impressionen

Baikalrobbe
(c) Zoo Leipzig
Affenhaus
(c) Zoo Leipzig
---
Bonobo
(c) Zoo Leipzig
Katzenbär
(c) Zoo Leipzig
---
Nashornmutter mit Kind
(c) Zoo Leipzig
Streichelzoo
(c) Zoo Leipzig
---
Blick durch Gondwanaland mit Bootsfahrt und Baumwipfeln
(c) Zoo Leipzig
Kiwara-Savanne
(c) Zoo Leipzig
---
Prominenter Bewohner in Gondwanaland: Der Komodowaran
(c) Zoo Leipzig
Löwensavanne Makasi Simba
(c) Zoo Leipzig
---
Orang Utans in Pongoland mit Kind
(c) Zoo Leipzig
Xembalo beim Sonnenbad im Leoparden-Tal
(c) Zoo Leipzig
---
Gorillanachwuchs Jengo mit Mutter Kibara
(c) Zoo Leipzig
---

Lageplan

Nebenstehender Plan zeigt eine Übersicht des Zoos.
Uebersichtsplan
Übersichtsplan - (c) Zoo Leipzig
---

Service

Wetter in Leipzig
aktuell und Vorhersage:
---
Anreise nach Leipzig
mit dem PKW: - Routenplaner
per Bahn: - Fahrplanauskunft
---
Die Stadt
offizielle Stadtseite:

ferner:
Sollten Sie den Zoologischen Garten von auswärts besuchen oder einen Kurzurlaub in Leipzig planen und dazu eine günstige Übernachtung im Raum Leipzig suchen, finden Sie unter ein großes Verzeichnis von preiswerten Pensionen und Ferienwohnungen in und um Leipzig, die Sie direkt beim Vermieter anfragen und buchen können.



---
---
Zoologischer Garten Leipzig |
Impressum | Nutzungsbedingungen