Zoos und Tiergärten in Deutschland - Ihr Zoo-Führer

tiergaerten.de

25.10.2014 - 05:27 | EINGANG
Icon tiergaerten.de
Landkartensymbol

www.tiergaerten.de

Tierpark Hagenbeck

Kontakt

Adresse
Lokstedter Grenzstraße 2
22527 Hamburg-Stellingen

---
Telefon
040-5300330
---
Fax
040-530033341
---

Öffnungszeiten

täglichAb 9 Uhr
Heiligabend9 bis 13 Uhr
Silvester9 bis 13 Uhr
Tagesaktuelle Schließzeiten erfahren Sie unter
---

Eintrittspreise

Erwachsene
Tierpark: 20,00 Euro
Tierpark + Tropen-Aquarium: 30,00 Euro
---
Kinder (4-16 Jh.)
Tierpark: 15,00 Euro
Tierpark + Tropen-Aquarium: 21,00 Euro
---
Familien- und Gruppenermäßigungen, Jahreskarten
---

Überblick

Tierbestand
Ca. 1850 Tiere
---
Arten
210
---
Bemerkenswert
Japanische Insel, Tropen-Aquarium, Flamingos, Strauße, Löwenschlucht, Kamtschatkabären, Elefanten-Füttern und -Freilaufhalle,Dschungel- und Romantik-Nächte, Märchenbahn (in der Saison geöffnet)
---

Rundgang

Begonnen hat alles im Jahre 1848 im Hamburger Stadtteil St. Pauli: Dort stellte der Fischhändler Gottfried Clas Carl Hagenbeck sechs Seehunde, die Finkenwerder Fischern ins Netz gegangen waren, auf dem Spielbudenplatz aus. Der berühmte Tierpark wurde dann 1873 von seinem Sohn, Carl Gottfried Heinrich Hagenbeck, gegründet und ist heute noch immer in Privatbesitz. Durch seine damals revolutionäre Tierpräsentation mit gitterlosen Freianlagen wurde Hagenbeck zum Vorbild für die ganze Welt. Heute laden 25 Hektar Parkanlage zu einem hautnahen Naturerlebnis ein. Auf einer Entdeckungstour durch den schön angelegten Park werden Ihnen auch viele freilebende Tiere begegnen - die Pampashasen (Maras), Chinesische Muntjaks, Pfaue und verschiedene Hühnervögel.
Der Tierpark Hagenbeck ist vor allem ein Schönwetter-Zoo. Im Frühling erwacht in einem der schönsten Parks Deutschlands die Natur: Man erlebt tausende blühender Krokusse und die gärtnerischen Anlagen präsentieren sich in besonderem Glanz. Aber auch der Winter hat seinen besonderen Reiz. Einige Tiere können draußen bleiben, während die Besucher andere in modernen Tierhäusern besuchen können. Die Tiere erlebt man dort näher und intensiver.
Die japanische Insel betritt man durch eines der rotlackierten Tempeltore. Wassergeflügel, Sumpfschildkröten und Flamingos beleben im Sommer die Gewässer dieses mit echten Bronzen geschmückten japanischen Inselgartens. Rosa Flamingos säumen den großen Vogelteich.
Auf der afrikanischen Steppe vertreiben sich Zebras, Warzenschweine und Strauße, die größten Vögel der Welt, oft gemeinsam die Zeit. Aus 2,5 Meter Augenhöhe können Strauße Angreifer schon in der Ferne erkennen und die Herde durch ihre Flucht warnen. Die Löwenschlucht ist die erste gitterlose Raubtier-Freianlage der Welt. Die Zementkante jenseits des 7 Meter breiten Wassergrabens ist eine zusätzliche Sicherung gegen etwaige "Weitspringer", da sie dem Löwen eine ungünstige Absprungstellung bietet. In einer weiteren Freianlage leben auch Kamtschatkabären, die aus dem gleichnamigen russischen Gebiet stammen. Diese größten Landraubtiere der Welt sind aufgerichtet über drei Meter hoch und übertreffen damit sogar die Grizzlys und Eisbären noch an Körpergröße.
Durch die Erweiterung der ursprünglichen Haltungseinrichtungen zu einer ausgedehnten Elefanten-Anlage mit vielseitigen Arealen und durch die Zusammenstellung einer Zuchtgruppe Asiatischer Elefanten schaffte der Tierpark Hagenbeck den Durchbruch zu einer der weltweit erfolgreichsten Zuchten dieser faszinierenden Tiere. Hagenbecks Elefanten bilden mit einem Bullen, Elefantenkühen und Kälbern in verschiedenen Altersgruppen eine der größten Gruppen, die in Zoos weltweit gehalten werden.
Im Eismeer ziehen seit Sommer 2012 verschiedene Tierarten durch eine urige Polarlandschaft. Hier, wo die Temperaturen eisiger werden, treffen Arktis und Antarktis aufeinander. Durch große Panoramascheiben ist es möglich, einem Eisbären Auge in Auge gegenüberzustehen. Fünf gewaltige Walrosse tauchen in ihrem fast acht Meter tiefen Becken und beäugen dabei neugierig die Besucher, die diese Kolosse über und unter Wasser beobachten können. Seebären tollen herum und entzücken durch ihre Schnelligkeit und Grazie, während eine ganze Kolonie Humboldt-Pinguine nebenan blitzschnell durch das Wasser taucht.
In dem maximal 7 °C warmen Lebensbereich von Königs- und Eselspinguinen begeben sich die Tiere auf die "Reise der Pinguine". Hier können sie Dank des innovativen Gehege-Konzeptes nicht nur schwimmen, sondern mit Klettern, Rutschen und Hüpfen ihr gesamtes Repertoire an natürlichen Bewegungsabläufen nutzen. Der 750 m lange Besucherweg führt in etwa 1,5 Stunden durch Felslandschaften und Eisformationen. Die unterschiedlichsten Tierarten der Polarregionen leben hier in naturnaher Haltung und in der großen, begehbaren Freiflugvoliere schaukeln arktische Seevögel nicht nur auf den Wellen, sondern zeigen durch die Unterwassereinsicht, was für geschickte Taucher sie sind.

Seit vielen Jahren können die Besucher auf den Dschungel- und Romantik-Nächten den Tierpark auch am späten Abend genießen. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Webseite . Über den gesamten Park erstreckt sich ein buntes Programm mit Tieren und Menschen, Musik und Show - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und für Klänge und Rhythmen aus der Karibik oder Afrika, Asien oder auch Klassik und Evergreens bildet der nächtliche Tierpark mit allen seinen exotischen Bewohnern eine unvergessliche Kulisse.

Der Tierpark Hagenbeck ist bei den kleinsten Besuchern auch bekannt für seinen Spielplatz, das Streichelgehege und für seine Märchenbahn.
Für kleine Pausen stehen zahlreiche Parkbänke zum Ausruhen zur Verfügung.
Im Park befinden sich Kioske mit unterschiedlichen Angeboten für einen kleinen Imbiss. Für ein ausgiebiges Mittagessen ist das nächste Restaurant nicht weit. Genießen Sie in den Wintermonaten Leckeres im Winter-Restaurant. In den Sommermonaten steht das Sommer-Restaurant "Flamingo Lodge" zur Verfügung. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf das Afrika-Panorama.
Parkplätze befinden sich in Eingangsnähe
---

Impressionen

Afrika-Panorama
©Götz Berlik
Eisbär Victoria
©Götz Berlik
---
Sibirischer Tiger Maruschka
©Götz Berlik
Birma-Teich mit Thai-Sala
©Hagenbeck
---
Giraffenfüttern
©Hagenbeck
Walrosse
©Hagenbeck
---
Elefanten-
füttern
©Lutz Schnier
Königspinguin
©Lutz Schnier
---
Nord-
chinesischer Leopard
©Lutz Schnier
Sumatra-Orang-Utan
©Lutz Schnier
---
Seevogel-Voliere Unterwasser-Einsicht
©Toni Gunner
Chapman-Zebra©Lutz Schnier
---

Service

Wetter in Hamburg
aktuell und Vorhersage:
---
Anreise nach Hamburg
mit dem PKW: - Routenplaner
per Bahn: - Fahrplanauskunft
---
Die Stadt
offizielle Stadtseite:

ferner:
Sollten Sie den Tierpark Hagenbeck von auswärts besuchen oder einen Kurzurlaub in Hamburg planen und dazu eine günstige Übernachtung im Raum Hamburg suchen, finden Sie unter ein großes Verzeichnis von preiswerten Pensionen und Ferienwohnungen in und um Hamburg, die Sie direkt beim Vermieter anfragen und buchen können.



---
---
Tierpark Hagenbeck |
Impressum | Nutzungsbedingungen